Tunnels & Trolls: Katabasis (pdf)

Da ich die 8. Edition von T&T kaum abwarten kann: hier meine Version.
EDIT: Oje, da waren noch einige Schnitzer drin. Da das PDF immer noch ständig aktualisiert wird, lohnt es sich, immer wieder nach der  neuesten Edition zu schauen.

Für die Besucher der Website ist das Thema nichts neues: Dungeoneering in der griechischen Unterwelt – jetzt als (komplettes?) PDF (12,9 MB, 115 Seiten). Meiner Erfahrung nach kann sich daran aber noch einiges ändern, besonders glücklich bin ich nach jeder Kürzungs-Aktion. (Deshalb bitte ich um Kürzungsvorschläge! Verständnisfragen sind aber auch gerne gesehen.)

EDIT: ich würde mich gerne für jede Hilfe und Klärung bedanken, auch im Vorwort. Wenn ihr das aus irgendwelchen Gründen nicht wollt, lasst es mich wissen.

 

T&T Katabasis cover

About these ads

27 Antworten to “Tunnels & Trolls: Katabasis (pdf)”

  1. kensanata Says:

    Falls du mir eine email an kensanata@gmail.com schickst, kann ich dir einzelne Dinge, die mir auffallen, einfacher zukommen lassen. Auf Tablet oder Telefon sind diese Kommentare nämlich verdammt mühsam zu bedienen.
    Auf Seite 11 gibt es ein unnötiges Trennzeichen: “sam-men”. Der Regelteil interessiert mich als D&D Spieler (noch?) nicht so sehr, aber das Systemneutrale finde ich faszinierend. Manchmal frage ich mich allerdings, ob ich das wie ein Lektorat durchgehen soll. Beispiel: “Spieler haben in den seltensten Fällen eine Ahnung von den Gefahren und Geheimnissen (Komma?) in die sie sich verstricken.” Oder: “Sie sind für die Konsequenzen, nicht zuletzt den Charaktertod, selbst verantwortlich sind, …” (Wiederholung von ‘sind’?)

    • Ich nehm jeden Fehler, den ich kriegen kann, werde ihn ändern und das Ganze zugänglich machen. Wenn du mir das als PDF mit Kommentaren schickst, wäre das vielleicht am einfachsten. Meine email ist craulabesh@gmail.com.
      Einige Sachen sind blöde Artefakte mit teils absurden Hintergründen: die Bindestriche habe ich selbst gesetzt weil Apple Pages in der deutschen Sprache nicht richtig trennt (also eigentlich um einen Fehler zu vermeiden..). Ich habe dann wohl den Text oder die Textboxgröße irgendwann später geändert und schon steht das Wort so mitten in der Zeile – aber erst beim erneuten Lesen sichtbar.. :(

  2. χαῖρε, ὦ Κραυλα Βες ! Das ist sehr toll! Ich muss bald eine Heldengruppe erschaffen und (solo-)spielen. Ich habe noch nicht alles durchgelesen, aber, wie immer, fing mit dem Zauber an. Ich habe ein paar Vorschläge über die Namen der Zabersprüche.

    Bitte entschuldigen Sie mir jede Sprachfehler; ich lese Deutsch besser als ich es schreiben kann. Und heutzutage ich schreibe öfter auf alt-Griechisch!

    ASPAZOMAI bedeutet grüßen. Klopfen ist TUPTO oder KROUO.

    DEXA PONERE klingt mir falsch. Dekhomai bedeutet annehmen oder bekommen, und ich habe nie einen schlimmen Sinne gesehen. Ich habe noch nicht was besseres gedacht, aber ich suche in Grammatik- und Wörterbüchen.

    PAYE bedeutet halten. Die Schriftsteller der Römerzeit benutzen PANIKON oder PANIKA, aber wenn Sie etwas klassisch wünschen, dann ich PHOBOS empfehle.

    DAIDALOS hat mehr als die Flügel gebaut. Ich denke zuerst vom Labyrinth immer wenn ich den Name höre. Ich empfehle PTEROENTA PEDILA (geflügelten Sandalen, wie Hermes trägt – so beim Hesiodos).

    Tippfehler: KAPROS ist ein Keiler oder Wildschwein. KAPNOS ist der Rauch.

    KATARA ist ein Fluch. Die Anhebung eines Fluchs heisst ANALYSIS (buchstäblich “Befreiung”).

    DAPHNE ist nur der Lorbeer. DENDRON ist Baum im allgemein.

    DIENERGEIA kann ich nicht im Wörterbüch finden. Veilleicht ARETE oder DYNAMIS drückt des Hauptattributs verdopplung gut aus?

    TRIKEPHALOS bedeutet dreiköpfig. Veilleicht der Zauberspruch, der eine Stufe besser als oxys ist, soll RHINOTOROS heissen (schildbrechend oder hautbrechend, ein Epitheton Ares beim Homeros und Hesiodos).

    Eine PYRKAIA ist ein Scheiterhaufen. Ich schlage PYROBOLA vor, d.i. pflammenden Pfeilen oder Bolzen.

    Nichtmagischer Tippfehler: das persische Schwert heisst AKINAKES (nicht akinakos).

    • Ah cool, vielen vielen Dank, das hilft mir gut weiter, ich spreche ja leider kein (Alt-)Griechisch. DEXA hab ich falsch wiedergegeben, das stand auf einem Schleudergeschoss und wurde als “nimm das” übersetzt, ist aber ein chi und kein ksi, deswegen decha, ponere hab ich als Anredeform von poneros (Schurke) genommen. Ich werde die Anregungen später übernehmen, vielen Dank nochmal!
      EDIT:
      Zur Schleuderkugel: http://slinging.org/forum/YaBB.pl?num=1169398929
      Anscheinend könnte es auch „DEXAI“ heißen?
      Hier die Schleuderkugel: http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/4/4a/Sling_bullets_BM_GR1842.7-28.550_GR1851.5-7.11.jpg

    • Bei Daphne dachte ich an die mythische Figur, die mit einem Baum verschmolzen ist..

    • Ich habe nicht den Schleudergeschoss je gesehen. Sehr cool. DEXAI ist der Aorist Imperativ Medium von dechomai, so das stimmt. Statt PONERE, veilleicht ein gutes Schimpfwort aus Aristophanes: MASTIGIA oder KAKODAIMON.

      Ich fühlte nur dass der Mythus von Daphne zu spezifisch sei. Ich sollte eher HAMADRYAS (wörtlich “mit-Baum”) vorschlagen. Nur meine 2 Oboloi :)

    • Ok, würde es dann “dechai Mastigia” heißen, oder muss das noch irgendwie flektiert werden? Ich übernehme den Hamadryas, danke!

    • Dexai mastigia (δέξαι μαστιγία) stimmt. Mastigia ist der Anredeform, dexai (mit dem ksi) ist der Imperativ.

    • Ok, ich habe das korrigiert.

    • Ich war in letzter Zeit sehr beschäftigt, aber ich lese Katabasin immer weiter. Soll ich hier kommentieren, oder sie mögen Sie lieber dass ich sie per Email schicke?

    • Bitte hier, ich möchte mitlesen. :)

    • Hi Alea Iactanda Est, meine Email ist craulabesh@gmail.com, wenn es nichts allzu peinliches ist, darf es auch hier auf dem Blog stehen. Nein im ernst, ich hab da keine Vorliebe, also auch gerne per email, ich glaube das hier liest sich sonst eh keiner durch.

    • Wenn man einen weiblichen Charakter erschaffen will:
      Kriegerin – polemistris
      Zauberin – pharmakis
      Wanderzauberin – plane
      (Heros ist sowahl männlich als weiblich)

      Es gibt passim Intelligenz statt Bildung (S. 33, 35…).

      Sprachkurs Berichtigungen:

      Fremder / Freund / Gast – xenos (Anredeform – o xene)

      Mein guter Freund – o tan

      Feigling – deilos, atolmos, kakos (Anredeformen: deile, atolme, kake)

      Wilkommen – Aspazomai se (»Ich grüsse dich«), khaire/khairete

      Danke* – kharin ekho

      Nein, danke – epaino (höfliche Ablehnung)

      Nein – oukhi

      Ich heiße … – onoma moi…

      Entschuldigung* – sungnomen ekhe (bedeutet »ich bitte Sie um Verzeihung«)

      Bitte* – parakalo se (wörtlich: »ich anflehe Sie«)

      Hilfe! – soson!

      Hilf mir, O Zeus!- Zeu soson!

      Ich verstehe (nicht) – (ou) xuniemi, (ou) katalambano

      Aufhören – paue!

      Ausgezeichnet – euge!

      Wo ist? – pou esti?

      Ruhe! – hesukhos!

      Setz dich – kathisdou

      Marsch! – poreuesthe!

      Schildwall – sunaspismos (wörtlich Mit-Shild-heit: bedeutet auch »eng beieinander Kampf«)

      Angriff – ephodos, prosbole, epidrome

      Halt! – paue!

      Rückzug – anakhoresis

      Mach eine Pause – paue! **

      * Solch eine Höflichkeit ist nicht gewöhnlich.
      ** Das Zitat »ouk esti kakon paula« ist verkürzt, und deswegen oft falsch aufgefasst. Das o von kakon im lateinische Alphabet zeigt kein Unterschied zwischen omikron et omega. Mit ein omikron (κακὸν), es bedeutet »Eine Pause ist nicht ein schlectes Ding«. Aber es soll ein omega (κακῶν) sein. Das ganze Zitat bedeutet »gibt es keine Erlösung vom Übel, mein lieber Glaukon, für die Staaten, ich glaube aber auch nicht für die Menschheit« (οὐκ ἔστι κακῶν παῦλα, ὦ φίλε Γλαύκων, ταῖς πόλεσι, δοκῶ δ᾽ οὐδὲ τῷ ἀνθρωπίνῳ γένει. Plat. Rep. 5.473d).

    • Wow nochmals vielen Dank! Da könnte ich ewig recherchieren und (von selbst) niemals drauf kommen! cool ich werde das alles einarbeiten. :)

    • Sprachkurs Vorschläge (alle neue) —

      Hiketes (m)/Hiketis (w) – Schutzflehender

      Eipe moi… – Sag mir…

      Idou! – Shau! Sieh!

      Akoue – Hör!

      Ein paar Ausrufe, und was sie ausdrücken —

      Phy!* : Ekel

      Pheu!* : Weh, Ärger, Erstaunen

      Oimoi! : Weh, Erstaunen

      Papai! : Weh, Hohn

      Io!* : Freude, Weh

      Iou!* : Weh, Ärger, Erstaunen

      Ouai! : Weh

      Ototoi! : Weh

      O tlemon! : Mitleid, Selbstmitleid, Verachtung

      O talan! (weiblich: O talaina!) : Mitleid, Selbstmitleid, Verachtung

      Euge! : Zustimmung (Gut getan!, Gut gesagt!)

      * oft verdoppelt.

      Diese sind meistens aus Tragödie, aber damit kann die SpielerInnen sowie ihre Charaktere ausschreien, wann ein Rettungswurf mislingt.

    • Cool, ich kann mich immer nur wiederholen, sehr cool, vielen Dank!

    • Ich bin immer zufrieden zu hilfen. Ich werde am Wochenende meinen Anmerkungen über die Ausrüstungstabelle schicken.

    • :D ok, ich freu mich schon drauf!

    • Ein paar Notizen für die Ausrüstungslisten:

      Himantes oxeis sind Lederriemen.
      Der Myrmex hat Stacheln oder Klingen (Plural= myrmekes).
      Sphairai sind eisernen Kugeln mit Auspolsterung. (1W+1)

      Lanze: auch die makedonische Sarissa

      Wurfholz (Tippfehler): lagobolon

      122 Astragaloi (Astragalos ist nur ein Würfel oder Knochen)

      245 Tippfehler: oinomeli, hydromeli, rhodomeli, oxymeli, omphakomeli, kukeon, garos

      342 ein periapton, periamma, oder phylakterion ist ein Schutzamulett
      niketerion is ein Siegesamulett
      Kestos ist nur der magische Gürtel Aphrodites (auszulöschen).
      telete ist spezifisch das Fest oder die Initiation in eine Mysterienreligion. Ein Opfer ist thuos oder thusia.

      523 Tippfehler: garos ist Fischsoße (gauros bedeutet stolz oder hochmütig).

      652 Tippfehler: malabathron

      Antidoton: Tippfehler: antidotos (auch antidotion)

    • Nochmals vielen Dank Alea Iactanda Est, ich arbeite das gleich ein! Ich hätte da zwei Fragen, vielleicht kannst du mir weiterhelfen?
      1. Kukeion, Oxymeli. In einigen Fällen schreibt man Y in andern U. Im Original ist das doch in beiden Fällen das Ypsilon oder nicht? Gibt es da eine Anleitung, wann man das mit U oder Y umschreibt? Z. B. auch bei Pyr/Pur für Feuer?
      2. Ich habe die Namensliste gestrafft und als Würfeltabelle umgesetzt. Einige Namen endeten mit us, aber wenn ich mich nicht irre, ist das -us immer eine lateinische Endung. Spricht etwas dagegen, die einfach mit -os zu ersetzen?
      Liebe Grüße ;)

  3. kensanata Says:

    Wenn ich die Datei auf mein iPad 1 mit GoodRead öffne (nicht mehr die aktuelle Version, da das iPad so alt ist), so meint GoodRead, das PDF sei beschädigt und bietet mir an, es zu reparieren. Wenn ich dies ablehne, scheint sich allerdings nichts zu ändern und ich habe die beschädigte Stelle noch nicht gefunden.
    Auf Seite 99, beim Crash-Kurs, ist der Zeilenumbruch etwas unglücklich. Wenn man das besser Ausrichten könnte, würde der Crash Kurs vielleicht auf genau eine Seite passen?
    Die Namenlisten sind cool.

    • Ok, danke. Auf eine Seite bekomme ich den Crashkurs. Das mit der beschädigten Stelle ist seltsam. Aber vielleicht werde ich das PDF einfach nochmal komplett neu aufsetzen in den nächsten Tagen, vielleicht geht es dann weg..

  4. Danke vielmals für den Hinweis. Ich habe die Datei jetzt auch, werde sie in den nächsten Tagen lesen.

  5. @kensanata: stimmt :)
    EDIT: ist geändert.
    @RPGnosis: wenn dir was auffällt, nehme ich das auch gerne mit rein.

  6. Sehr schön, freue mich auf’s Lesen! :)

  7. kensanata Says:

    Mir fällt beim ersten Anlesen auf, dass -> ein → sein sollte. :)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 37 Followern an

%d Bloggern gefällt das: