Tomb Reavers

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , on Januar 14, 2015 by craulabesh

Tomb Reavers ist ein Rollenspiel von Jim Anuszczyk aus dem Jahr 2000, das als Old-School-Rollenspiel mit einem Twist beschrieben wurde. Was mich an Tomb Reavers fasziniert ist die Kombination aus einem einfachen Spiel mit entsprechend kurzem Text und das Augenmerk auf ein Setting, dass das Dungeonspiel plausibilisiert. Man kann Tomb Reavers als Dungeon-Rollenspiel mit linkstheoretischem Hintergrund bezeichnen. Die Reaver sind Helden die in einer starren Klassengesellschaft ohne soziale Mobilität gefangen sind und die von der herrschenden Klasse der Adeligen ausgebeutet werden. Das Ganze ist nicht komplett soziologisch ausgearbeitet und wohl auch mit einem Augenzwinkern zu lesen, aber es verschafft der Dungeoneererei doch schon einmal etwas gesellschaftlichen Tiefgang.

EDIT: Link hinzugefügt.

Weiterlesen

Wieder so langsam Star Wars-Zeit? (+Charakterblatt)

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , on November 6, 2014 by craulabesh

Ich wurde kürzlich auf g+ auf Jez Gordons coole Sammlung (Haus-)Regeln und Tabellen Aufmerksam gemacht. EDIT: Es geht nicht anders, ich muss es verlinken:

 

STARWARSD6RULESESSENTIALS

 

 

Ich hatte bereits in jüngster Jugend West End Games Star Wars, kurz Star Wars D6, gespielt, aber nur in der 2. Edition. Soweit ich weiß, gab es die erste Edition von Greg Costikyan nicht auf deutsch.

Nun hat es doch Klick gemacht und ich hab mir die  noch einmal angeschaut. Sie erscheint mir noch logischer und spaßiger als meine damalige zweite Version, besonders die einfachen und schönen Regeln für Weltraumkampf. Ich werde dazu demnächst mehr posten.

Überhaupt scheinen die Zeichen auf Star Wars (d6?) zu stehen: Clone Wars ist dieses Jahr zu Ende gegangen und die Serie ist zum Ende immer besser geworden: der finale Handlungsbogen zu Ahsoka in der 5. Staffel und die Handlungsbögen der 6. Staffel zu Yoda und dem Inhibitorbiochip der Klontruppen sind extrem empfehlenswert und geben der Serie noch mal einen neuen Charakter.

Dann hat nun Star Wars: Rebels losgelegt, eine Serie, die zur Zeit des Imperiums spielt und wohl bei dem einen oder anderen Star Wars W6-Rollenspieler schöne Erinnerungen wachrufen dürfte. EDIT: ein Teaser-Trailer zu Episode 7 ist auch raus.

Deswegen erwacht doch wieder ein wenig die D6-Lust, nur bin ich noch ein wenig neidisch auf das coole Design von Edge of the Empire. Deshalb hier ein W6-Charakterbogen, der hoffentlich mithalten kann:

 

datapad

 

 

So sieht das ganze dann ausgefüllt aus. Das Datapad gibts hier noch mal in Rohfassung, eine komplettere Version des Charakterblattes auch für spätere Editionen gibt es beim Eisenhofer, Quellen zum alten WEG-Rollenspiel (WEG gibt es mittlerweile nicht mehr) gibt es bei d6holocron.com und die andere Quelle für jeden D6-Begeisterten ist wohl Rancorpit und schließlich hat Ausgespielt.de auch noch vor nicht allzu langer Zeit einen Podcast zum Thema gemacht.

EDIT: Eine Vorstellung des Systems im Rahmen eines Videoblogs hier bei Trollchen.com. Und hier Videos zum Setting des MMO The Old Republic, 3000 Jahre länger her, wobei die Introvideos auch nicht schlecht waren. Also definitiv gameable. Und schließlich ein aktueller Link auf obskures.de zum Thema: die aktuelle Revised, Expanded & Updated Version von Star Wars D6, sozusagen Edition 2.5.

‘Balancing’ Space Hulk missions with Genestealer expansion psychic rules

Posted in Rollenspiel on Oktober 24, 2014 by craulabesh

Space Hulk with Genestealer expansion psychic rules is a wholly different game. If you don’t enjoy the lighthearted nature of such extreme random games, you can easily tone down the randomness and preserve the depth of the psychic rules.

Weiterlesen

My Space Hulk OSR – Modern Space Hulk with simplified Genestealer Hybrid Rules

Posted in Brettspiel with tags , on Oktober 17, 2014 by craulabesh

After I had tried out the modern Space Hulk missions and rules I finally appreciated the depth and design of the original Space Hulk game even more. This is the second article to my personal Space Hulk Old School Renaissance (OSR). I guess I’ll have to design a logo soon ;) Enjoy the following Genestealer expansion rules streamlining.

Weiterlesen

Basic ‘Old School’ Psychic Rules for Space Hulk – a subset of the Genestealer extension psychic rules

Posted in Brettspiel with tags , on Oktober 5, 2014 by craulabesh

As I strongly, strongly recommend to play Space Hulk with the original first edition rules (I would like to see a Old School Renaissance for Space Hulk too) here are some rules which miraculously presented to myself while I was analyzing the original rules. Behold the ‘Basic Psychic Rules’ for Space Hulk 1st Edition.

The following houserules are are a fully compatible subset of the Genestealer extension psychic rules and are easily extendable to the original Genestealer rules. They are mainly a modified presentation of the original Genestealer psychic rules. There are no additions to the Genestealer rules. The part mostly changed besides the different presentation is an adaptation of the card system into a dice roll (and thus the renaming of ‘psychic cards’ to ‘psychic powers’), which still fully preserves the probabilities of the Genestealer psychic rules. They are in short the whole psychic rules from the Genestealer extension except of psychic attack cards and the associated rules of psychic effect marker decay and dispersing, psychic level mastery, targeting, dispelling and enhancing psychic attacks (force battles). They consist of the remaining ‘basic’ psychic rules: managing the hand of psychic cards, enhancing close assault rolls and playing Aura cards. Thus they mainly allow psychic rules which are mimicking the rules as in the Deathwing extension and allow a hard-to-hit-rule like the Patriarch/Broodlord has in the 3rd and 4th edition of Space Hulk (don’t forget that the Patriarch rolls 4d+3 in close combat in the 1E rules).

All you need to play with these rules is some additional cups to covertly roll for psychic powers and some differently colored dice. They are completely usable with the components from 3rd and 4th edition of Space Hulk. Have fun.

Genestealerboxart

The aforementioned Genestealer extension to Space Hulk 1E.

Weiterlesen

Gender, Emma Watson & die DORP

Posted in Rollenspiel with tags , on September 30, 2014 by craulabesh

Ich halte mich eigentlich beim Thema Gender zurück. Als halbteilig meinen Sohn betreuender Vater habe ich meine eigenen Erfahrungen mit den geschlechtsgebundenen Privilegien in unserer Gesellschaft gemacht und vor allem mit ihrer Thematisierbarkeit.

Der DORP-Cast hat nun einen guten Beitrag zu diesem Thema geliefert, zu einem Thema, das sehr viel schwieriger ist als viele Formen des Feminismus anerkennen. In Medien und Politik kommt es oft nur sehr platt vor. Der DORP-Cast liefert gleich ein gutes Beispiel und eine ganze Anleitung dafür, mit dem Thema umzugehen.

Weiterlesen

Einige Gedanken zu Space Hulk 4e und ein Plädoyer für die Stealer

Posted in Brettspiel with tags on September 22, 2014 by craulabesh

Es geht dieses Mal nicht ums Rollenspiel aber um ein „3D Roleplay“-Game, zumindest wurde es 1989 noch so beworben. Die vierte Edition von Space Hulk ist seit Samstag in limitierter Edition raus und setzt die langen Space-Hulk-Trends seit der zweiten Edition fort.

Bereits in frühester Kindheit entstand bei mir in irgendeiner vermutlich psychologisch extrem wichtigen Phase durch das vermutlich rein zufällige Aufeinandertreffen von einerseits konsequenter Versagung (ich konnte nur sehr selten in den Spieleladen der nächsten größeren Stadt und habe sogar Nachts von ihm geträumt) und andererseits augenöffnenden Begegnungen mit Space Hulk und der Vorstellung, dass es von solchen coolen Dingen eine ganze Welt gäbe, eine Sehnsucht, die meine Seele für alle Ewigkeit an diese ach so scheinbar unschuldig einfache, spielgewordene Erlösung (und Fluch) gleichermaßen kettete. Es war Weihnachten 1991, ich war gerade elf geworden (oder war es doch 1990???) und das Leben auf dem Dorf war langweilig. Kurz vor der Christmette spielte ich die erste Mission („Suicide Mission“) des mir geschenktem Spiels, wenige Jahre später verfiel ich dem 1993er Amiga-Computerspiel an einem alten Amiga-Computer, der mir durch rohe Behandlung regelmäßig den Dienst versagte. (Hier übrigens beim deutschen Stay-Forever-Podcast thematisiert.) Mittlerweile bin ich weiser. Space Hulk wird nie das sein, was es in einem anderen Universum mit nichteuklidischer Logik hätte sein können. Aber es ist was es ist und es gibt keinen Ersatz dafür.

So fällt es mir schwer, nicht meinen Senf zum neuen Space Hulk 4e dazuzugeben (das eigentlich Version 3.01 hätte heißen müssen).

 

4502_genestealer.tyranids

Genestealer, hierzulande auch als Symbionten bekannt. Einst auf einer Stufe mit Gigers Alien, nun aus Unbeliebtheit eher in die Weltraumungeziefer-Ecke gedrängt?

  Weiterlesen

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 38 Followern an