Archiv für Philotomy

Der Magier, der Priester und der Philosoph

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , on März 5, 2014 by craulabesh

Logo_RSPKarneval

Hier ein Thema, mit dem ich mich im Rahmen meines Hellenismus-Dungeoneerings, der Katabasis, der Unterweltfahrt, beschäftigt habe und zum Karnevalsthema von Nandurion gerne noch etwas ausgebaut habe. (Hier zur Diskussionsseite.) Er kann besonders gut auch im Zusammenhang mit dem Artikel des geschätzten RPGGnosis zum gleichen Thema gelesen werden: Magie, Wissenschaft und der “sense of wonder”.

Weiterlesen

Realismus und Dungeons

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , on Februar 8, 2013 by craulabesh

Hier geht es um die Frage, wie ein Dungeon in einer Hintergrundwelt realistisch funktionieren kann. Der Knackpunkt an der Frage liegt am Wort „realistisch“. Was an der Frage problematisch ist und wie man sie dennoch beantworten kann.

Weiterlesen

Hass in der Community

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , , , on Februar 6, 2013 by craulabesh

Eine Sache, die ich nicht verstehe: seit einiger Zeit verfolge ich die Old School Renaissance, zunächst mehr in Foren zu Sword & Sorcery, dann zum Thema Dungeoneering, schließlich zu Tunnels & Trolls. Seltsamerweise war ich dabei immer, immer in englischen Foren unterwegs. Von diesen Seiten waren mir viele Persönlichkeiten bekannt, die wichtige Beiträge für das Hobby geleistet haben, darunter Melan, Philotomy, RPGPundit, Settembrini, T. Foster, PapersAndPaychecks, Wheggi, Mythmere, Justin Alexander, Evreaux, Benoist und Maliszewski. Ja sogar Ron Edwards hatte interessantes zum Thema zu sagen, obwohl er mehr T&T anhängt als D&D. Vor einigen Tagen war mir nicht einmal klar, dass die Kluft zwischen dem, wofür Edwards steht und dem, wofür die OSR steht, so groß ist.

Weiterlesen

Bedingungen für Dungeons Teil 2

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , on Juni 4, 2012 by craulabesh

Im letzten Teil haben wir uns angeschaut unter welchen Bedingungen Dungeon in einer Hintergrundwelt funktionieren. Eine andere Auffassung von Dungeons hat Philotomy. Er kennzeichnet den Dungeon eher als eine paradoxe Zauberwelt, die in Richtung eines außerweltlichen Horrorsettings geht.

Weiterlesen