Archiv für old school

Tunnels & Trolls meets Jennell Jaquays’ Caverns of Thracia – Zwischenbericht II (wirklich)

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , , , on März 14, 2013 by craulabesh

53 Jahre nach Alexanders Tod in Apollonia Pontike an der westlichen Schwarzmeerküste. Eine Gruppe Metöken macht sich am frühen Morgen in der Handelsstadt auf. Von der flachen Ebene an der Küste geht es in das hügelige Hinterland zwei Tagesmärsche südwest. Für die Reisenden ist der Zielort nicht unbekannt, doch einige der Gruppenmitglieder trafen sich am Tag zuvor zum ersten Mal. Helios, ein schwarzhaariger baktrischer Makedone ist ein Hoplit durch und durch. Sein Vater war ein Argyraspide und ist vor vielen Jahren an einen Schatz gekommen, den er in den thrakischen Hügeln geborgen hat. Helios ist nun in seinen Spuren um an Reichtum zu gelangen und vielleicht mehr über seinen bereits verstorbenen Vater zu erfahren. Ihn begleitet Leonatos, ein Ptolemäer, der einen geheimen Auftrag erhalten hat, die Bedeutung der Höhlen zu erkunden. Caswallon ist ein keltischer Druide, dessen mystische Wege ihn aus dem fernen Norden zu seinen tylischen Brüdern und nach Thrakien geführt hat. Für ihn ist der Dungeon in erster Linie ein magischer Ort, in dem sich ihm seltsame Mächte erschließen. Der letzte im Bunde ist Testikles, ein sehr junger Apollonier mit thrakischen Wurzeln, er ist der lokale Heldenringer des apollonischen Gymnasions und wurde von Helios angeworben, um die Reihen der Gefallenen zu füllen. Aber auch er hat eine magische Beziehung zu diesem Ort. 4 Charaktere die fast zu schade sind für ein Old School Dungeon ;)

Weiterlesen

Werbeanzeigen

Tunnels & Trolls meets Jennell Jaquays’ Caverns of Thracia – Zwischenbericht II

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , on März 14, 2013 by craulabesh

So heute wieder eine sehr harte Runde gehabt. Heiße Emotionen. 5 Räume, eine Falle, Gift, glitschige Guano-Bereiche, mit rutschiger Aufholjagd und viel zu überladene Spieler. Silber wurde erbeutet (in Form von Ausrüstung), Silber ging verloren. Einige Eigenheiten von Tunnels & Trolls haben sich aufgedrängt und wurden heiß diskutiert. Und generell stellt sich die Frage: ist ein hartes Dungeoneering, bei dem man einen Abend mal nicht viel schafft,  sogar Erbeutetes verliert oder mal wieder kurz vor dem Tod stand, kurz ist die Frust-Glücks-Balance von Old School Dungeoneering es wert? Der Bericht folgt morgen, hier aber ein Vorgeschmack zum Soundtrack im Dungeon.

EDIT: Vergessen zu erwähnen, aber Jennell Jaquays war natürlich auch Level Designer für Quake 2 aufwärts. Zufälle gibts.

Tunnels und Trolls einmal mit anderen Worten

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , , , on März 9, 2013 by craulabesh

Nach meiner Lobesserie  lasse ich  einmal einige andere Mitstreiter zu Wort kommen und Werbung machen für Tunnels & Trolls:

Weiterlesen

Die Ressource „Wissen“ im ARS und Megadungeon

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , on Februar 6, 2013 by craulabesh

Anbei meine Definition von Old School Megadungeoneering, wie ich es aus mehreren (meist englischen) Blogs erfahren habe. Viel Spaß!

Weiterlesen

Old School am Tisch

Posted in Rollenspiel with tags , , on Oktober 20, 2012 by craulabesh

Das wichtigste Element im Old-School-Rollenspiel ist der mit breiten Strichen gezeichnete Raum, nicht der Plot. Der Raum ist mehrdimensional und voller Gefahren. Er ist lebendig, chaotisch, verändert sich, ist hyperaktiv und wartet nicht auf die Charaktere. Sie sind nicht die Helden eines Epos, viel mehr ist der Dungeon der heimliche Held. Er geschieht den Spielern, nicht sie dem Dungeon. Was heißt das konkret am Tisch? Eine Überlegung.

Weiterlesen

Bedingungen für Dungeons Teil 1

Posted in Rollenspiel with tags , , on Mai 21, 2012 by craulabesh

James Maliszewski führt aus, dass gewisse Vorannahmen wichtig sind für das Spiel eines Old-School Sword & Sorcery – Rollenspiels. Es geht nicht um eine Hintergrundwelt, die auf globale Sinnkonstruktionen ausgelegt ist – die es zu entwirren gilt. Sinn ist für das spannende Spiel immer eine Gefahr. Es geht um konkrete Bedrohungen, nicht um logische Puzzles. Es geht um Spiel und die kleinen Geschichten.

Weiterlesen

GameMastery I: Finchs Flotte Fibel (des Old School Gamings)

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , on Juli 12, 2011 by craulabesh

Nachdem ich mich in letzter Zeit etwas konsequenter mit Rollenspielen beschäftigt habe, bin ich nun bei der Frage hängengeblieben, welche Rollenspiele gute Kapitel für Spielleiter haben. Ich selbst hatte in meiner frühen Jugend Kontakt und gute Erfahrungen, nicht umsonst wurde es mein Lieblingsrollenspielbuch, mit dem West End Games‘ Star Wars D6 Game Master Handbook. Dieses Buch hat mir eine Tür zur Welt des Meta-Nerdisms aufgestoßen, der mich schließlich hier hin gebracht hat. Ich habe nun vor, mir die nächsten Tage einige der Rollenspielwerke, die mit guten Spielleiter-Kapiteln ausgestattet sind, näher anzuschauen und euch eine kurze Zusammenfassung zu posten. Wir werden mal schauen, wie das laufen wird, heute steht jedenfalls Matthew J. Finchs A Quick Primer for Old School Gaming an! Los geht’s!

Weiterlesen