Archiv für james maliszewski

Was ist Old School? (Teil 2)

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , , on Mai 27, 2013 by craulabesh

EDIT: wie ich leider viel zu spät feststellen muss, hat Amel das Thema auch bereits intensiv behandelt. Und hier auch sehr früh vom Trollsmyth.

Keine Angst ich habe nicht vor, nun eine monatliche Rubrik mit der Bantwortung der Frage einzuführen. Ich hatte ja bereits vor kurzem einen Artikel, in dem es darum ging, dass bei Old School nicht der Kampf im Vordergrund stehe, sondern die Vermeidung von Kampf. Naja und ich brauchte wohl einen Monat um auf einen Artikel im Kommentarteil aufmerksam zu werden, den Daztur im Enworld-Forum veröffentlicht hat über den Unterschied von Sport und Kriegsführung und was das mit Old School zu tun hat.

Weiterlesen

Realismus und Dungeons

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , on Februar 8, 2013 by craulabesh

Hier geht es um die Frage, wie ein Dungeon in einer Hintergrundwelt realistisch funktionieren kann. Der Knackpunkt an der Frage liegt am Wort „realistisch“. Was an der Frage problematisch ist und wie man sie dennoch beantworten kann.

Weiterlesen

Schwerter und Dämonen im Jahr 2013 – Teil 2

Posted in Rollenspiel with tags , , , on Dezember 30, 2012 by craulabesh

Im letzten Teil haben wir schon angefangen, das Rollenspiel Tunnels & Trolls, zu deutsch: Schwerter & Dämonen, vorzustellen. Das historisch zweite Rollenspiel, das erste minimalistische Rollenspiel und das erste (kommerziell vertriebene) Rollenspiel in Deutschland wird im nächsten Jahr wieder aufgelegt. Aber um was handelt es sich bei Tunnels & Trolls?

Weiterlesen

Bedingungen für Dungeons Teil 1

Posted in Rollenspiel with tags , , on Mai 21, 2012 by craulabesh

James Maliszewski führt aus, dass gewisse Vorannahmen wichtig sind für das Spiel eines Old-School Sword & Sorcery – Rollenspiels. Es geht nicht um eine Hintergrundwelt, die auf globale Sinnkonstruktionen ausgelegt ist – die es zu entwirren gilt. Sinn ist für das spannende Spiel immer eine Gefahr. Es geht um konkrete Bedrohungen, nicht um logische Puzzles. Es geht um Spiel und die kleinen Geschichten.

Weiterlesen