Archiv für dungeon

Rollenspiel in der Antike

Posted in Rollenspiel with tags , , , , on Mai 16, 2013 by craulabesh

Eine Kritik am Rollenspiel ist ja die Detailversessenheit mancher Spieler und Leiter. Der sgn. Hartwurstrollenspieler soll sich dadurch auszeichnen, dass er im Quellenbuch nachschlägt wie teuer die Hartwurst im Nachbardorf ist und sich dann in ein Abenteuer um das Niederschlagen des Hartwurstkartells stürzt, im schlimmsten Fall aus moralischen Gründen. Andererseits gibt es auch den anderen Effekt: Man spielt Rollenspiel, recherchiert ein wenig und wundert sich über die kleinen Details und wie anders die Welt oder andere Kulturen sind oder waren, gerade, wenn man sich vom pseudomittelalterlichen Setting entfernt, sozusagen der Ansatz von Mazes & Minotaurs. In meinem Fall handelt es sich um das Jahr 270 v. Chr. Dennoch funktioniert das übliche Sword-&-Sorcery-Modell trotz einiger Kuriositäten des Spiels ganz gut.

Weiterlesen

Ressourcen im Dungeoneering: Augenadaptation und Körpertemperatur

Posted in Rollenspiel with tags , , on April 22, 2013 by craulabesh

Im Anschluss an meinen letzten Beitrag zu D&D und T&T hat sich durch die Kommentare mit Ghoul noch etwas ergeben. Ist zwar nicht 100% ig aus Old School Vorlagen übernommen, aber das Dungeoneeren will sich ja weiterentwickeln! Hier etwas ausgearbeiteter. Feedback von Cavern und anderen, die etwas mit Nachtsicht oder Unterkühlungsgefahr zu tun haben, ist ausdrücklich erwünscht!

Weiterlesen

Geschwindigkeiten, Entfernungen und allgemeines Dungeoneering bei D&D (und ein paar Hausregeln für T&T)

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , on April 22, 2013 by craulabesh

Ich wollte es mal genauer wissen und hab mal in die Regelwerke geschaut, was bei D&D (OD&D, Holmes, AD&D und Moldvay) so für Regelvorschläge gemacht werden, wie man mit Geschwindigkeiten und Entfernungen umgehen soll. Die Idee ist, erst mal ein funktionierendes Modell zu haben, kreativ davon abweichen kann man immer noch. Hat man allerdings ein Paar Sicherheit spendende Eckpunkte, so lässt sich auch an den Variablen drehen und konstruktiv mit den Regeln umgehen.

Weiterlesen

Balancing und Kampf bei D&D und T&T II

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , on April 17, 2013 by craulabesh

Im letzten Teil habe ich bereits begonnen, meine Gedanken zum Balancing im Kampf und bei der Charakterentwicklung zu skizzieren. Der Hintergrund ist, dass ich Tunnels & Trolls spiele aber zugleich mit Caverns of Thracia ein 0E Dungeon bespiele. Eine Prämisse in meinem Spiel ist, dass die Charaktere durch die Schätze leveln. Die Eigenheiten von D&D und T&T beim Leveln sind sehr unterschiedlich. In diesem Teil möchte ich sie weiter vergleichen und erkunden, wie ich meinem T&T unter dem Arbeitstitel Säulen & Schatten zu einer Spielerfahrung wie Nethack verhelfen kann.

Weiterlesen

Tunnels & Trolls meets Jennell Jaquays’ Caverns of Thracia – Zwischenbericht II (wirklich)

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , , , on März 14, 2013 by craulabesh

53 Jahre nach Alexanders Tod in Apollonia Pontike an der westlichen Schwarzmeerküste. Eine Gruppe Metöken macht sich am frühen Morgen in der Handelsstadt auf. Von der flachen Ebene an der Küste geht es in das hügelige Hinterland zwei Tagesmärsche südwest. Für die Reisenden ist der Zielort nicht unbekannt, doch einige der Gruppenmitglieder trafen sich am Tag zuvor zum ersten Mal. Helios, ein schwarzhaariger baktrischer Makedone ist ein Hoplit durch und durch. Sein Vater war ein Argyraspide und ist vor vielen Jahren an einen Schatz gekommen, den er in den thrakischen Hügeln geborgen hat. Helios ist nun in seinen Spuren um an Reichtum zu gelangen und vielleicht mehr über seinen bereits verstorbenen Vater zu erfahren. Ihn begleitet Leonatos, ein Ptolemäer, der einen geheimen Auftrag erhalten hat, die Bedeutung der Höhlen zu erkunden. Caswallon ist ein keltischer Druide, dessen mystische Wege ihn aus dem fernen Norden zu seinen tylischen Brüdern und nach Thrakien geführt hat. Für ihn ist der Dungeon in erster Linie ein magischer Ort, in dem sich ihm seltsame Mächte erschließen. Der letzte im Bunde ist Testikles, ein sehr junger Apollonier mit thrakischen Wurzeln, er ist der lokale Heldenringer des apollonischen Gymnasions und wurde von Helios angeworben, um die Reihen der Gefallenen zu füllen. Aber auch er hat eine magische Beziehung zu diesem Ort. 4 Charaktere die fast zu schade sind für ein Old School Dungeon ;)

Weiterlesen

Realismus und Dungeons

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , , on Februar 8, 2013 by craulabesh

Hier geht es um die Frage, wie ein Dungeon in einer Hintergrundwelt realistisch funktionieren kann. Der Knackpunkt an der Frage liegt am Wort „realistisch“. Was an der Frage problematisch ist und wie man sie dennoch beantworten kann.

Weiterlesen

Die Ressource „Wissen“ im ARS und Megadungeon

Posted in Rollenspiel with tags , , , , , , , , , , , , on Februar 6, 2013 by craulabesh

Anbei meine Definition von Old School Megadungeoneering, wie ich es aus mehreren (meist englischen) Blogs erfahren habe. Viel Spaß!

Weiterlesen