Katabasis erklärt (2) – unser Beispielcharakter Bak(chylides)

So weiter geht’s in der Reihe. Hier und heute mit einem Beispielcharakter. (roll) Bak, besser bekannt als Bakchylides von (roll) Alalkomene, Sohn des (roll) Sinis.

Hauptattribute
Wie im letzten Teil schon erklärt, fangen wir bei der Charaktererschaffung mit den Hauptattributen an. Der erste Wurf ist eine 12, ich lege sie mal auf Konstitution. Der nächste Wurf ist eine verdammt glückliche 17, die Bakchylides zu einem sehr starken Charakter macht. Natürlich folgt darauf eine 5. Bakchylides, Bakchylides du bist nicht der charismatischste. Eine 13 auf Geschicklichkeit. Eine 7 auf Bildung. Und der letzte Wurf kommt auf Schicksal: eine 13! Sehr gut.

Da ich mit der Regel spiele, dass Schicksal ein Modifikator ist und vor jeder Sitzung mit 3W ausgewürfelt und addiert wird, ziehe ich 10 von dem Wert ab, um den Modifikator zu erhalten.

 

Screen Shot 2014-07-14 at 22.10.10

 

Abgeleitete Werte
Nun kommen wir zu den abgeleiteten Werten. Das Kampfgeschick ist ein Punkt für jeden Wert über 12 bei Stärke, Geschicklichkeit und Schicksal. beträgt erst einmal 5 für Stärke und 1 für Geschicklichkeit. Schicksal lasse ich erst einmal außer Acht. Also Kampfgeschick 6 ohne Schicksal.

Die Leichtfüßigkeit beträgt 22, was Bakchylides zu einem ziemlich guten Läufer macht. Das Geringste von ST, GE und KON ist bei mir KON. Der Wert ist 12, darauf wird dann 10 addiert.

Charaktertyp und Ausrüstung
Der Charaktertyp ist, um es einfach zu machen, Krieger (polemistes).

Bakchylides besitzt 3W * 10 Silberdrachmen (SD), in meinem Fall: 130.

Damit geht er nun einkaufen:

Bakchylides hat eine Lanze (4 SD, 2 Last) und einen Dolch (3 SD, 1 Last). Solche Waffen sind generell nicht sehr teuer.

Mit einer Stärke von 17  kann er Rüstung für 5 Lasteinheiten effektiv einsetzen (1/3 der Stärke). Das ist ein Thureos-Schild (für 25 SD, 2 Last, Rüstungsschutz 7, bzw. 8 im Kampf gegen einen Gegner) und eine mittelschwere Rüstung, einen Klappenpanzer mit Pteryges, verleimten Leinenstreifen an der Hüfte und Schuppen an den Rippenbereichen (60 SD, 2 Last, RS 4). Der Schild ist besonders wichtig, im Notfall kann er ihn opfern, um keinen Schaden einstecken zu müssen.

Kurze Zwischenrechnung: 92 SD sind bereits ausgegeben. Ideal wäre jetzt ein Helm, den hat Bakchylides jedoch leider nicht, weil eine gepackte Reisetasche (28 SD, Last 3) dann doch wichtiger ist. Enthalten sind 3 Anwendungen Pseudosilphion zum Heilen, 3 Fackeln, Feuerhölzer, Zunder, 1 Wochenration und 1 Schlauch Wein, 1 Seil für 10 m und Wechselkleidung. Alles schön verstaut, deshalb nur 3 Last und 2 verstaute Lastplätze können noch genutzt werden. (Wenn man Last verstaut, wiegt sie 1/3, aber man braucht 10 Minuten um etwas aus dem verstauten herauszuholen.)

Jetzt sind noch 10 SD übrig. Dafür wäre eigentlich sicherlich ein gebrauchter Helm drin, aber für’s erste wird es dann doch ein Amulett aus Silber, das er am Hals trägt, ein Gorgoneion. Damit kann er dann zumindest ein Mal pro Sitzung versuchen einen Wurf zu wiederholen. Es gelingt mit einem W66 bei einer 61 oder mehr. Außerdem gibt es +3 auf Schicksal und sorgt dafür, dass der Wert nicht unter 6 fallen kann.

 

Screen Shot 2014-07-14 at 22.37.46

 

Bei nächster Gelegenheit wären 3 Wurfspeere praktisch und ein weiterer Beutel, um noch mehr Dinge zu verstauen. Der aktuelle Beutel kann nur noch 2 Lasteinheiten verstauen (ohne Gewicht zuzulegen).

Weitere Werte
Jetzt kommen die restlichen Werte in der unteren Zeile. Das investierte Silber beträgt 0 (ebenso wie der aktuelle Besitz). Bakchylides darf noch ein Talent haben.

Die Talentmechanik funktioniert so ähnlich wie Aspekte bei Fate, man besitzt jedoch nur 1 Talentpunkt zum Aktivieren des Talents und das ermöglicht einen Reroll. Ich wähle: „du hast das missverstanden“ und hoffe, dass man die wenigen sozialen Aktionen im Dungeon, die dann doch schieflaufen, damit noch vielleicht geradebiegen kann (ansonsten hoch auf der Liste waren „ich kenne da wen“, aber das hatte ich schon mal bei einem Fate-Spiel und „das Leben ist ein Spiel und ich bin Falschspieler“, aber das klingt weniger klar, auch wenn das schön weit formuliert ist, außerdem klingt das erste so, dass man es noch besser zum Überzeugen und nicht nur zum Abzocken verwenden kann). Bakchylides hat 1 Talentpunkt.

EDIT: Die Talentmechanik gibt jetzt mehr über Lebenswelt, Hintergrund und Interessen preis:

Familie: Fischer, Beruf: Soldat, Interessen: Glücksspiel.

Das Kampfgeschick ist 6, dazu kommt noch das Kampfgeschick aus Schicksal. Als sehr korrekter Spielleiter müsste ich also darauf hinweisen, dass „6+SCH“ falsch ist, es müsste heißen „6+KG aus SCH“. Im Moment ist der Wert für SCH schon bei 6, 3 für das Attribut am Start, 3 für das Amulett. Vor der Sitzung wird dann 3W gewürfelt und darauf addiert. Für jeden Wert über 12 erhöht sich das Kampfgeschick entsprechend.

Der nächste Schritt ist der Rüstungsschutz (RS). Er beträgt 7 für den Schild und 4 für die Rüstung, also 11. Weil Bakchylides ein Krieger ist, verdoppelt er den Wert auf 22. Da der Schild im Kampf gegen einen Gegner optimal schützt, erhält er dann einen weiteren Punkt Rüstungsschutz. In dem Fall hätte Bakchylides einen RS von 24.

Insgesamt hat Bakchylides recht ansehnliche Kampfwerte. Mit seinem Speer richtet er 4W Schaden an (wie mit jeder einhändigen Waffe, die nicht klein, stumpf, provisorisch oder Ähnliches ist). Das sind durchschnittlich 14 Treffer. Dazu kommen 6 fürs Kampfgeschick und weitere 4, wenn er für Schicksal das Fast-Durchschnittsergebnis von 10 würfelt, also 24 Treffer. Dazu kommt noch der hohe Rüstungsschutz von 22–24 Punkten. Er könnte also einem einzelnen Gegner Paroli bieten, der ihm 48 Treffer verursacht, also durchschnittlich Macht-Rate (MR) 54. (MR 54 sind 27 + 6W (Durchschnitt 21) = 48). Die Werte sind zu einem guten Teil der sehr hohen Stärke zu verdanken und damit der Möglichkeit, viel Rüstung effektiv einsetzen zu können.

Die Leichtfüßigkeit haben wir für den unbeladenen Zustand auf 22 bestimmt. Bakchylides trägt eine Last von 10 Einheiten. Die Leichtfüßigkeit sinkt damit auf 12. Er ist damit gefählich nah an der Grenze zu einem deftigen Malus und fast auf halbe Geschwindigkeit verringert. (Ab der Hälfte der Leichtfüßigkeit verursacht man nur noch halben Trefferpunkte im Kampf. Das wäre aber bei Bakchylides schon der Fall, wenn er etwas Konstitution verliert.)

Die Erschöpfung beträgt erst einmal 0.

Das Startalter ist 1.5 * S T + 1 W + 10. Bei mir 37. Er ist 172 cm groß und wiegt 85 kg, ist also ein kleines Kraftpaket. Eigentlich kann man das noch gut notieren, zum Beispiel auch auf der Rückseite.

Screen Shot 2014-07-14 at 23.03.38

Hintergrund und Bild
Nun gibt es noch ein paar Tabellen im hinteren Teil von Katabasis. Name und Heimatpolis haben wir festgelegt. Wir können aber noch etwas mehr zum Hintergrund erwürfeln. Ein W66 ist fällig auf den die Bildung Bakchylides addiert wird, 7. Das ergibt 71: Soldat oder Ruderer und in meinem Fall warum nicht beides? Ein weiterer Wurf ergibt, dass Bakchylides jedoch Peröke ist, also aus einer anderen Polis kommt. Seine Familie kommt aus dem dörflichen Umfeld des nicht weit entfernten Alalkomene aus der Insel Ithaka, die Familie sind arme Fischer und Tagelöhner auf den Feldern.
Alle die nun wollen, können im nächsten Schritt etwas zur Familie festlegen oder zur Heimatpolis recherchieren oder das Internet nach Bildern absuchen (oder sich coole bebilderte Quellenbücher zu der Zeit zu holen).

 

Screen Shot 2014-07-14 at 23.42.12

Bakchylides in Prunkuniform bei einer Parade kurz bevor er unehrenhaft aus der Einheit entlassen wurde.

 

Hier ein wenig Recherche und Interpretation: Bakchylides lebte lange als Soldat in Same auf der Nachbarinsel Kephallenia, einer relativ unwichtigen Insel im westlichen Einflussbereich der kerngriechischen Welt im ionischen Meer. Eigentlich hätte er hier ein schönes Leben haben können, Kephallenia gilt nicht gerade als umkämpft. Geboren ist er auf Ithaka, der kleineren Nachbarinsel. Die stolzen Bewohner beziehen sich auf eine Geschichte, die bis zu ihrem mythischen König Odysseus zurückgeht und halten sich für überdurchschnittlich gerissen.

Ithaka lebt hautsächlich vom Fischfang und genauso wie Kephallenia vom Handel zwischen Griechenland, vor allem vom nahen aitolischen Bund, und Italien und Sizilien sowie dem Tourismus am zweitwichtigsten griechischen Orakel, dem Orakel von Dodona. Auf der Reise nach Dodona über See ist Kephallenia eine Station, viele besuchen dabei gleich das berühmte (und beschauliche) Ithaka. Andererseits beherbergen die Höhlen in den Küsten auch gelegentlich Piratenschiffe, die es auf den Handel abgesehen haben.

Die lokale Politik spielt sich im Machtbereich zwischen  Ätolien und Epirus im Norden ab und im größeren Rahmen zwischen Antigonos im Osten und Syrakus, Megale Hellas und das mittlerweile immer stärker werdende Rom im Westen.

 

Screen Shot 2014-07-14 at 21.27.34

1156878037

Ithaka und dahinter Kephallenia (Kefalonia) heute. Immer wenn ich mich mehr mit Katabasis und der Historie beschäftige, will ich Urlaub machen.

 

Im Moment befinden sich Ithaka und Kephallenia inmitten chaotischer Verhältnisse. Lange Zeit war Syrakus der dominierende Machtpol. Es hat mit der nun einsetzenden Vorherrschaft Roms allerdings an Macht verloren zugleich ist es mit dem Niedergang von Tarent zu einem noch wichtigeren Handelspartner für die Griechen geworden.

Seit dem Fall Tarents sind die umliegenden Poleis eine Anlaufstelle für griechische Flüchtlinge aus Megale Hellas auf den Weg in ihre Mutterstädte, meist Korinth. Sie trauen der Friedfertigkeit Roms nicht, nachdem die Rhomaioi Tarent eingenommen haben und die Bevölkerung versklavten. Für sie sind die barbarischen Rhomaioi hauptsächlich kulturlose und kriegerische Barbaren, die auf schlammigen Hügeln leben, aber weder Interesse an Handel noch Reichtum in irgendeiner Form besitzen. Es sind wichtige Nachrichten, die in die Ohren der ansässigen ptolemäische Spione gelangen, die aus dem unscheinbaren Alalkomene aus den Widerstand der Region gegen Antigonos planen, unterstützen und für Sympathie für Ptolemaios werben.

Andererseits drohen die epirotischen Unruhen auch Ithaka und Kephallenia zu umfassen. Traditionellerweise liegt die Region Epirus im Streit mit den  Makedonen. Alexander der Große war Makedone, aber er entstammte auch mütterlicherseits der Königsfamilie aus Epirus. Mit dem Tod Pyrrhos hat Alexander von Epirus, Sohn und Nachfolger Pyrrhos‘ aus der Aiakidendynastie im nördlichen und eine Tagesreise zur See weit enfernten Ambrakia die Herrschaft übernommen und den Krieg zu den Makedonen getragen. Infolge dessen sehen sowohl König Mytilus von Illyrien im Norden und die von Pyrrhos besiegten Athamanier ihre Gelegenheit gekommen. Im Norden drängen die Illyrier gegen Epirus und illyrische Piraten machen die epirotischen Küsten unsicher, im Süden sagten sich die Athamanier los und streiten nun mit den kampferprobten aitolischen Stämmen und Städten, die als Söldner für die Diadochen zu Ruf und Reichtum gekommen sind, um Akarnania, den Küstenstreifen direkt vor Ithaka. Dennoch hat Alexander bereits beachtliche Erfolge gegen Antigonos erzielen können.

Bakchylides war auch bereits als Soldat für die Ptolemäer und die Makedonen tätig. In letzter Zeit hat er sich an Bord von Handelsschiffen anstellen lassen um diese mit anderen Söldnern gegen illyrische Piraten zu verteidigen. Ein illyrisches Schiff haben sie dabei selbst plündern können und reiche Beute gemacht – allerdings befanden sich dort auch sehr seltsame Objekte, wie sie Bakchylides noch nie zu Gesicht bekommen hat. Ein Gefangener hatte überlebt und wurde an den Mast im Unterdeck gebunden. Bakchylides hat den Gefangenen in der Nacht besucht und dort erfahren, dass es an der Küste einer verfluchten und nebligen Insel eine Höhle geben soll, in die ein Boot hineinpasst und sagenhafte Goldschätze lagern sollen. Instinktiv wusste er, dass etwas daran war. Dies sollte endlich seine Gelegenheit werden.

Mal schauen vielleicht lassen wir Bakchylides nächste Runde etwas kämpfen. Wie das im Spiel funktioniert, kann man auch perfekt bei Alea Iactanda Est sehen. Mittlerweile die dritte Runde.

Advertisements

2 Antworten to “Katabasis erklärt (2) – unser Beispielcharakter Bak(chylides)”

  1. Ach, ich habe nicht bemerkt, dass Schicksal von den anderen Hauptattribute abweiche. Es passiert mir immer mit neuen Auflagen, Ergänzungen, usw. So haben meine LotFP Helden Schadensboni von Stärke bekommen.

    Immerhin, ich las die Erschaffung Βακχυλίδου sehr gerne, und die Skizze der Geschichte damit. Die hellenistische Zeit ist reif für Abenteuer, und nicht nur im Dungeon.

    • Ach das mit den Bonus ist nicht schlimm, ist nur eine kleine Regelabweichung und durchschnittlich ist das egal, ob man neu würfelt oder nicht. Ich fand nur die Idee cool, dass das gerade bei Anfängercharakteren alles schwanken kann. Später macht das nicht mehr so viel aus. Zum Hellenismus als Settung: Du hast Recht, aber das wäre ein längeres Projekt. Ich würde vielleicht erst einmal mit Wildnis-Abenteuern da anfangen, interessant könnten auch Abenteuer in Städten oder am Königshof sein. Mal schauen, vielleicht werde ich mich da langfristig mal einlesen.

Sprich, Freund, und tritt ein!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: